Donnerstag, 27. Oktober 2016

Sterne

Die meisten von euch kennen sicherlich die Fröbelsterne. Sie gibt es ja in flach, mit den Zacken nach vorn und hinten und als Kugel, mal vereinfacht gesagt. Ich hatte beim stöbern im Netz die flachen Sterne aus Stoff entdeckt, so ganz bunt und nicht unbedingt in Weihnachtsmustern. Sie sind in den skandinavischen Ländern wohl auch sehr verbreitet.
Also habe ich mir ein paar Stoffstreifen geschnitten und dann nach dieser Anleitung gebastelt. Die Stoffstreifen werden da vierfach gebügelt, wie bei einem Schrägband. Das falten ist etwas fummelig, aber sie bekommen schön Volumen.

Dann habe ich steam-a-seam genommen, beidseitig Stoff darauf gebügelt und dann Streifen geschnitten. Diese habe ich dann einfach verwendet. Das Ergebnis ist einem Papierstern sehr ähnlich und geht auch leichter zu falten.


Au dem nächsten Bild habe ich mal alle nebeneinander gelegt. Da sieht man dann den Unterschied.


Jetzt bin ich am überlegen, wie ich weiter mache. Welche gefallen euch besser?

Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Kommentare:

  1. Kann ich so gar nicht sagen. Für mich ist der "Fröbel-Stern" eigentlich ein Papierstern, da ist einer aus Stoff schon "gewöhnungbedürftig", oder? Und ansonsten stehe ich ja auf rot-grün, da wäre das mein Favorit.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Cool, aus Stoff habe ich die noch nie gesehen! Aber die gefallen mir sehr gut. :) Mhm, ich könnte mich ehrlich gesagt nicht entscheiden, ich finde beide haben etwas. Mir gefällt, wie voluminös die oberen sind.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  3. Hmm schwierig!
    Ich finde beide Sorten haben etwas für sich!
    Welche nimmst du denn nun?
    Susanne

    AntwortenLöschen