Donnerstag, 26. Januar 2017

Details

Am Samstag in meinem Post zum fertigen En Provence Top hatte ich bereits angekündigt das ich noch etwas zur Reihenfolge schreiben würde.

Laut der Anleitung von Bonnie sollte man erst die Blöcke und die Sashing-Streifen nähen und das ganze zusammensetzen, dann den ersten Rand (mit den pinken und blauen Spitzen) ran und dann den zweiten Rand (neutrale 4-Patches).
Da ich aber nicht zweimal das große Top für einen Rand immer mit unter der Nähmaschine haben wollte habe auch ich einen Grundblock genäht. Der sah bei mir so aus:


Der Block mit links und oben dem Sashingstreifen. Diese Blöcke habe ich komplett ausgelegt und dann an jedem Außenblock die entsprechenden Randelemente ergänzt.



Und auch die entsprechenden Streifen hatte ich schon vorgenäht. Hier auf dem Foto seht ihr noch einen Fehler. Rechts der Streifen musste noch um zwei Positionen nach unten, damit das Muster passt.

So habe ich alle 12 Randblöcke fertig genäht und erst danach habe ich die Blöcke zusammengenäht zum großen Top. Da hatte ich dann bei der dritt- und vorletzten Naht jeweils ein halbes Top unter der Maschine und erst die letzte Naht war mit der ganzen Stoffmenge.

Hier noch einmal das Top komplett.


Langsam mache ich mir schon Gedanken zum quilten. Ich werde das Top weggeben. Ich bin mir aber noch nicht schlüssig ob ich ein Quilting passend zum Muster möchte oder ein Alloverquilting und wie eng.
Hat von euch jemand eine oder mehrere Ideen?

Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Mittwoch, 25. Januar 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke

Noch Ende letzten Jahres hatte ich diesen neuen Quilt Along entdeckt, der dieses Jahr im Januar losgehen sollte. Dann habe ich auf die nächsten Beiträge gewartet und fande ihn ganz interessant. Aber eigentlich habe ich ja genug andere Projekte am laufen, als das ich noch eines brauchte.
Heute früh vor der Arbeit hat es mich dann gepackt und ich habe meinen Januarblock genäht. Ein Block im Monat geht schon noch. :-)


Das wird meine Stoffauswahl sein, die ich für die Blöcke nutzen möchte.


Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Dienstag, 24. Januar 2017

Mal Zwischendurch

So zwischen meinen Projekten muss ich immer mal schnell etwas probieren, weil ich eine Idee hatte oder weil ich es im Internet oder einem Buch gesehen habe.
Ich mag die Arbeiten von Bernadette Mayr sehr und werde auch im Juli gemeinsam mit meiner Freundin zu einem Kurs bei ihr sein. Seit Herbst habe ich ihr letztes Buch und blätter immer wieder gern darin und gestern habe ich dann endlich etwas ausprobiert, ihren Vogel auf Strichbeinen.


Man kann dafür wunderbar in der Restekiste wühlen. Aber ich glaube ich müsste da ein paar hundert Stück nähen, damit sie weniger wird.
In ihrer Anleitung arbeitet sie mit Bügelvlies. Ich habe das weggelassen, denn ich mag diese Raw Edge Optik.
Da kommen sicherlich noch ein paar mehr dazu, Klasse für Untersetzer oder Kissen.

Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Montag, 23. Januar 2017

Taschen und ein Korb

Nachdem ich am Samstag das Top für meinen Bonnie Hunter Mystery Quilt fertig hatte musste durfte ich noch ein paar Auftragsarbeiten machen. Zwei Vinylmeshtaschen waren gewünscht und ein Marktkorb. Die Taschen sollten etwas kürzer sein, als meine Taschen auf dem Weihnachtsmarkt.
Den Wunsch wollte ich gern erfüllen.



Die Taschen sind für zwei Schwestern und ich hoffe sie können sich einigen wer welche bekommt. Sonst mache ich eben noch eine in der Wunschfarbe.

Und der Korb ist gestern schon an den Besteller ausgeliefert worden.



Beim Korb habe ich mal wieder Freemotionquilting geübt. Es war eine besondere Herausforderung, denn meine große Pfaffmaschine steht zum quilten im Büro. Und da ich nicht erst ins Büro laufen wollte habe ich das Quadrat von 75 x 75 cm auf meiner kleinen Elna Star Edition gequiltet. Und der Platz rechts von der Nadel ist so winzig.

Liebe Grüße aus dem immer noch tief verschneiten Erzgebirge
eure Claudia

Sonntag, 22. Januar 2017

Winterspaziergang

Heute ist traumhaftes Winterwetter. Da musste ich die Nähmaschine doch mal allein lassen und eine große Runde mit meinem Dexter gehen. Unsere Gemeinde hat sogar einen Teil der Feldwege geräumt.



Liebe Grüße aus dem Erzgebirge 
Eure Claudia 


Samstag, 21. Januar 2017

Fertig

Zumindest das Top. Ich habe es von der Reihenfolge etwas anders zusammengenäht wie Bonnie Hunter. Davon nächste Woche mehr. Das Posten geht am Laptop besser, aber ich musste euch schnell mein fertiges Top zeigen.



Liebe Grüße aus dem Erzgebirge 
Eure Claudia 

Freitag, 20. Januar 2017

Es wird

Die Blöcke vom Mystery sind jetzt alle fertig genäht und ich habe sie auf meinem Bett ausgelegt. Jetzt bekommen die Aussenblöcke noch ihren entsprechenden Rand und dann kann ich alles zusammen nähen. Juhu.


Für das Wochenende habe ich mir viel vorgenommen. Mal sehen, was ich euch alles spätestens am Montag zeigen kann.

Liebe Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge
eure Claudia

Donnerstag, 19. Januar 2017

Ein traumhafter Wintertag

Heute ist ein super schöner Wintertag. Morgens war es zwar sehr kalt. Bei uns waren minus 17,5 Grad. Aber es gab blauen Himmel und Sonnenschein.









Liebe Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge
eure Claudia

Mittwoch, 18. Januar 2017

Wie war das mit dem Eichhörnchen und seiner Ernährung?

Langsam geht es mit dem Mystery von Bonnie Hunter weiter. Es dauert dann doch immer bis so die ganzen kleinen Teile zusammengenäht sind.

Ein Eckblock ist fertig und der Rest ist vorbereitet zum zusammennähen. Ich denke, das ich spätestens am Wochenende fertig werde mit dem Top, denn ich habe ein ganzes Wochenende Nähzeit. Mein Mann ist Skifahren.



Heute schneit es mal nicht, aber dafür ist es jetzt kälter. So gefällt mir der Winter. Es liegt Schnee und es ist kein Matsch. Die Sonne hat sich heute auch schon ein paar mal gezeigt.

Liebe Grüße aus dem tief verschneiten Erzgebirge
eure Claudia

Dienstag, 17. Januar 2017

Kleine Geldbörse

Mein Mann fährt am Wochenende mit den Kollegen in die Alpen zum Skifahren und ihm ist in der Skijacke immer die dicke Geldbörse lästig. Lacht nur, nicht wegen dem vielen Geld, sondern wegen der Papiere, Ausweise, Karten usw. Auf der Piste an sich braucht er ja aber nur etwas Geld, evtl. eine Kreditkarte und den Führerschein, wenn er mit dem Auto fährt.
Dafür hatte ich natürlich eine Lösung. Ich hoffe sie gefällt ihm.




Ich wollte unbedingt 2 RV-Taschen, damit er das Kleingeld und die Ausweise getrennt aufbewahren kann. Es war etwas Denkarbeit, bin aber ganz zufrieden.

Liebe Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge
eure Claudia

Montag, 16. Januar 2017

Winterspaziergang

Bei uns ist aktuell so viel Schnee wie seit Jahren nicht, aber ganz passend zur neuen Schneefräse.




video

Liebe Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge
Eure Claudia 



Donnerstag, 12. Januar 2017

Tausch und Skifahren

Gestern habe ich an meinem Bonnie Hunter Mystery weitergenäht. Ich habe Part 7 fertiggestellt und mit dem Zusammennähen der Blöcke begonnen. Leider habe ich kein Bild davon gemacht.

Aber von meinen diversen Tauschgruppen gibt es neues zu berichten.

Mein Log Cabin vom Monatsblöckchenswap ist eingetroffen und ich habe natürlich auch einen Block verschickt.



Thema: Häuser und Bäume


Ich habe heute noch ein paar hübsche Fotos vom Skifahren in Davos für euch. War das Wetter nicht genial? Das Bier ist übrigens nicht von mir, viel zu kalt. Ich hatte eine heiße Zitrone, mein Standardgetränk beim Skifahren.



Liebe Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge
eure Claudia

Dienstag, 10. Januar 2017

Schönes Eckchen

Als erstes möchte ich mich bei meinen vielen Lesern für ihre Treue bedanken. Gerade in den letzten Tagen hatte ich eine ganze Menge mehr, als meist im letzten Jahr. Vielleicht hängt das mit der Ankündigung meiner Ausstellung und Kurse zur Nadelwelt zusammen, ich weiß es nicht. Ich freue mich jedenfalls über eure Besuche auf meinem Blog und seid bitte nicht enttäuscht, wenn aktuell so wenig zum Thema Porträtquilts geschrieben wird, aber ich kann ja noch nicht alles verraten.

Da ich gestern nur "geheime" Sachen genäht habe möchte ich euch noch ein paar schöne Bilder vom Weihnachtsurlaub zeigen. Wir waren zuerst bei einer Freundin zum 50. Geburtstag und dann auch zum Heilig Abend. Danach sind wir nach Davos zum Skifahren gefahren. Dazu ein anderes Mal evtl. noch mehr. Da hat mein Mann die schöneren Fotos.
Am 29.12. haben wir uns dann wieder mit unseren Freunden im Bayrischen Wald getroffen, um Silvester gemeinsam zu verbringen. In dieser Ecke von Deutschland waren wir vorher noch gar nicht. Und wir müssen sagen, es ist ein sehr schönes Eckchen. Wir waren im Campingpark Knaus in Viechtach und sind von dort an einem Tag zum Waldwipfelpfad gefahren und am nächsten Tag haben wir den großen Arber besucht.

Beides war sehr schön.

Beim Waldwipfelpfad gab es eine Reihe von optischen Experimenten und Täuschungen. Wir Patchworker sehen ja überall gleich wieder neue Muster und jetzt bin ich am überlegen, wie ich das folgende Bild als Quilt umsetzen kann.



Liebe Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge

eure Claudia

Montag, 9. Januar 2017

1. Block

Beim Mystery von Bonnie Hunter habe ich den ersten Block genäht. Ich wollte einfach mal schauen wie alles zusammenpasst. Mir gefällt es sehr gut. Jetzt muss nur noch der Rest....


Gestern haben wir in diesem Winter das erste Mal im Schnee trainiert. 8 km durch den Winterwald waren wir unterwegs. Es war anstrengend, aber sehr schön.
Am Anfang mussten erst noch die Schneeketten angelegt werden, damit man in dem Schnee auch Stand hat.




Donnerstag, 5. Januar 2017

Es geht weiter..

am Mystery, der ja keiner mehr ist. Das Ergebnis, das Bonnie Hunter veröffentlich hat, gefällt mir ausgesprochen gut. Deshalb muss meine Version jetzt auch so schnell als möglich fertig werden.

Gestern habe ich Part 4 und 5 fertig gemacht und bei Part 6 muss ich noch die Dreiecke zum Quadrat zusammen nähen.

Jetzt fehlt noch Part 7 und das zusammensetzen der Teile.


Seit vorgestern hat es bei uns ganz viel geschneit. Und unser Herrenhuter Stern leuchtet auch noch morgens und abends.


Schade das es in der Weihnachtszeit nicht so aussah.

Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Dienstag, 3. Januar 2017

zurück

Ich bin zurück aus dem Weihnachtsurlaub.
Allen meinen Lesern wünsche ich ein gesundes Jahr 2017, viel Glück, Erfolg und immer eine Brise Kreativität.
Gleichzeitig möchte ich mich für eure Treue im vergangenen Jahr bedanken. Das neue Jahr wird spannend werden mit meiner ersten Ausstellung in Karlsruhe und den Kursen zur Nadelwelt. Im Anschluss werde ich noch in meinem Heimatort ausstellen, gemeinsam mit den Frauen aus meiner Patchworkgruppe. Dazu werde ich zu gegebener Zeit noch einmal informieren.

Im Urlaub habe ich ausschließlich mit Hand genäht. Ein Teilstück von "My English Garden" ist wieder fertig geworden. Jetzt fehlt in der vierten Runde nur noch ein Dreieck, dafür aber noch 5 große Rauten. Aber auch das wird...



Trainingsauftakt war am Neujahrstag auch. Dieses Jahr geht es zum Marathon nach New York.


Liebe Grüße aus dem Erzgebirge

eure Claudia