Montag, 12. Dezember 2016

Viele kleine Geschenke

Zum nähen bin ich seit meinem letzten Post nicht gekommen, aber es gab in den beiden Kalender wieder hübsche kleine Geschenke.
Über die kleine Nährolle habe ich mich ganz besonders gefreut. Sie stand schon lange auf meiner To-Do-Liste und ist leider bis heute noch nicht geworden.







Gestern Abend war bei uns das 11. Türchen vom diesjährigen lebendigen Adventskalender unserer Gemeinde. Es wird gemeinsam gesungen und der jeweilige Ausrichter erzählt eine kleine Geschichte rund um das Weihnachtsfest.
Ich hatte letztens bei Neststern ein Lichterglas mit einer Stickerei von St.Lucia gewonnen. Deshalb habe ich gestern Abend die Geschichte der heiligen Lucia vorgelesen.
Bei den Liedern hat uns unser Sohn auf der Gitarre begleitet. Zum Schluß gab es noch Glühwein, alkoholfreien Punsch und ein paar Kekse zum Plausch mit den Nachbarn und anderen Gästen. Dazu hatten wir auch noch ein kleines Feuer.




Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    das ist ja eine schöne Tradition! Und um einen gitarrespielenden Sohn ist ja sowieso jede Mutter zu beneiden... :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich megaklasse, daß Ihr ein Türchen ward.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön. Am lebendigen Adventskalender haben wir auch schon drei mal in unserer Nachbarschaft als Gast teilgenommen. Ein schöner Brauch, der das hektische, kommerzielle ausbremst.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein wunderschöner Brauch, das warten auf Weihnachten so zu begehen. Und ich freue mich sehr, dass Santa Lucia auch dabei war.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, solch einen Kalender gibt es bei uns im Dorf leider nicht. Ich finde den Brauch sehr schön.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen