Dienstag, 29. November 2016

Der Anfang ist gemacht

Bonnie Hunter hat einen neuen Mystery und ich werde ihn auch dieses Jahr nähen. Meine Stoffe hatte ich euch bereits am 04.11.2016 gezeigt.
Am Freitag gab es dann den ersten Teil der Anleitung. Aber am Wochenende hatte ich keine Zeit.
Jetzt ist der Anfang gemacht und ich habe 44 Streifen heller Stoffe paarweise zusammengenäht.



Diese Streifen werden jetzt als nächstes in 2" breite Stücke geschnitten und diese dann zu 4patches zusammengenäht. 221 werden davon benötigt.

Hier zeige ich euch als Nachtrag noch ein Bild von unserem ersten Stollen dieses Jahr. Die Pyramide hat mein Vater selbst gebaut. Von ihm habe ich wahrscheinlich auch meine kreative Ader und den Hang ständig etwas zu werkeln.


Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Kommentare:

  1. 1. Ich bin gespannt.
    2. Tolle Pyramide.
    3 Wie kannst Du uns diesen tollen Stollen zeigen und ich habe nicht mal ein Stück davon hier auf einem Teller liegen???????

    Nana ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    das wird ja eine echte Fleißarbeit! Die Menge der Teile hält mich immer von diesen Quilts ab, da fehlt mir die Geduld... Aber schön, wenn Du hier davon berichtest.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    wie gut, dass Du die bevorstehende Fleißarbeit immer wieder mal unterbrechen kannst, um ein Stück von Deinem leckeren Stollen zu vernaschen. Die Pyramide ist sehr schön. Toll, was Dein Vater so kann.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass du ihn nähst und ich deinen Blog abonniert habe. Ich werde dir dabei zusehen. Den Grand Illusion habe ich auch mitgenäht und mich seitdem nicht mehr dazu aufraffen können. Viel Spaß dabei.
    LG este

    AntwortenLöschen
  5. Die Pyramide sieht ja toll aus. Und der Stollen daneben auch....da kannst Du immer ein gemütliches Päuschen beim nähen einlegen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Der wird bestimmt richtgi schön und so eine Pyramide ist ein toller Klassiker, der jedes Jahr wieder geht.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen