Mittwoch, 18. Mai 2016

Pfingsten

Seit vielen Jahren waren wir dieses Pfingsten mal wieder zu Hause. Mein Franchisepartner hat am Freitag geheiratet. Dadurch haben wir unseren Pfingstcampingausflug an die Ostsee um 2 Wochen verschoben. Bei dem Wetter sicherlich nicht die schlechteste Entscheidung.

Zus Hochzeit gab es für das Paar ein Porträt von ihrer Tochter. Dieses Mal habe ich kräftige Mädchenfarben verwendet. Ich bin der Meinung das passt besser zu dem Wirbelwind als grau.


Am Pfingstsonntag waren wir dann noch zum Patchworkfest in Gröbern. Leider war an dem Tag so schlechtes Wetter, das keine Quilts im Hof aufgehängt werden konnten. In der Scheune hingen die Wettbewerbsquilts von diesem Jahr. Jeder musste ein Stück karierten Stoff mit verarbeiten. Dort konnte man auch Kaffee und Kuchen genießen.
Ein paar Bilder habe ich euch mitgebracht.











Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,
    das Portrait ist so schön geworden, da haben sich die Eltern bestimmt sehr darüber gefreut. Die Quilts die du zeigst sind echt schön. Vielleicht komme ich da auch mal hin, aber im Moment bin ich total im Babynähfieber.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  2. EIn wunderschönes Hochzeitsggeschenk ist das geworden. Das Porträt ist entzückend und die Farbwahl finde ich ganz toll.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen