Mittwoch, 15. Juli 2015

Udo L.

Gestern Abend waren wir in Berlin im Olympiastadion zum Konzert von Udo Lindenberg. Es war gigantisch. Tolle Lieder, super Bühnenshow und viele Gäste wie Clueso, Jan Delay, Otto, Adel Tawil, Helge Schneider und Stephanie Heinzmann.
Der Wettergott ist wahrscheinlich auch Udo-Fan, denn pünktlich zum Konzertbeginn hörte es auf zu regnen.





Das ganze Konzert war ein großes Statement gegen Fremdenhass und Nazis. Ich finde es gut wenn sich ein Künstler so klar positioniert. Aber so kennen wir ihn. Es gab dabei echtes Gänsehautfeeling, wie bei dem Lied "Wozu sind Kriege da", das er mit vielen Kindern gesungen hat oder sein neues Lied "Komm wir werden jetzt Freunde".

Liebe Grüße aus Berlin 
Eure Claudia 

Kommentare:

  1. Liebe Claudia, vielen Dank für die tollen Fotos. Udo war der Schwarm meiner Teenager Jahre. Mein 1. Konzert liegt nun schon 32 Jahre zurück. Jau...wir sind älter geworden.... der Udo und ich ;-). LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sicher war das ein ganz tolles Konzert.
    Ich persönlich mag das Olympiastadion nicht so als Konzertbühne. Es ist so riesig, da will bei mir nicht so richtig Stimmung aufkommen. Das letzte Mal waren wir dort zum Stones-Konzert.
    Aber wenn die Künstler dort spielen, was willste machen?
    Ich hoffe Ihr habt es genossen.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  3. Ist schon ein cooler Typ:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen