Donnerstag, 16. April 2015

Herzen

Wie schon angekündigt haben wir uns am Dienstagabend getroffen, um für unser Krankenhaus den Vorrat an Herzkissen wieder aufzufüllen.
Wir waren 11 Frauen, 3 Nähmaschinen, eine Menge Stoff und Füllwatte. Nach reichlich 2 Stunden hatten wir 41 Herzen fertig, bis auf das kleine Beiblatt, das wir jetzt immer am Herzkissen anbringen. Darauf ist eine kleine Erklärung zu den Kissen und unsere Kontaktdaten.


 In 14 Tagen treffen wir uns dann noch einmal, um noch den Rest zu verarbeiten, damit dann im Mai die Übergabe an das Krankenhaus stattfinden kann. Der Förderverein des Krankenhauses hat uns jetzt eine kleine Unterstützung in Sachen Materialkosten zugesagt. Das ist wirklich Klasse, denn bis jetzt haben wir alle Kosten selbst getragen.

Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Kommentare:

  1. So schön ich all unser Bemühen zu den Herzkissen finde, wundert es mich, daß nicht mal eine Brustkrebspatientin einen kleinen Obulus spendet. Nicht, daß man das wollte, aber ich frage mich das halt manchmal. Toll ist Eure Aktion, Hut ab!

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus diesem Grund machen wir jetzt den Beipackzettel dran mit unseren Kontaktdaten in der Hoffnung, das dann die eine oder andere mal ein paar EUR für Füllwatte und Stoffe gibt. Ich weiß von anderen Herzkissengruppen, das das auch funktioniert.

      Löschen
  2. Toll!
    Da ward ihr a echt fleissig!!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia, das ist wirklich toll, was ihr da an Kissen genäht habt. Es ist schön, dass der Förderverein Euch mit den Materialkosten unterstützt.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    das ist eine wirklich tolle Aktion die Ihr da macht. Da helft Ihr auf eine ganz besondere Weise. Meine Bewunderung habt Ihr. Schön, wenn der Förderverein Euch etwas unterstützt.
    lg
    Monika

    AntwortenLöschen