Montag, 6. Oktober 2014

Around the World Blog Hop

Letzte Woche wurde ich von Alexandra von Puppemännchen eingeladen, mich heute beim Around the World Blog Hop vorzustellen. Dieser Einladung folge ich gern und beantworte nachfolgend ein paar Fragen rund um meine Person und meine Arbeiten.

Wer bin ich?

Ich bin 46 Jahre, verheiratet und Mutter zweier Söhne und Oma von einem Enkelsohn und einer Enkeltochter. Ich bin selbstständig in der Finanzdienstleistungsbranche und Patchwork ist für mich der ideale Ausgleich dazu. Gern gehe ich Laufen, habe auch schon mehrere Marathons gefinished. Leider kann ich auf Grund von Problemen mit dem Knie aktuell nur kürzere Strecken laufen. Aber mein Ziel ist 2017 den New-York-Marathon gemeinsam mit meinem Mann und ein paar Freunden zu absolvieren. Mein täglicher Begleiter, quasi rund um die Uhr, ist mein Golden Retriever Dexter. Diesen sieht man auch in meinem Avatar. Da habe ich ihn in einem Bild aus Stoff dargestellt. Ich lese auch leidenschaftlich gern und neuerdings höre ich viele Bücher. Dabei kann man so schön nähen.

Wie bin ich zum Patchworken gekommen?


Handarbeiten gehören seit meiner Kindheit zu meinen Hobbys. Erst habe ich gehäkelt und gestrickt und später auch genäht, damals noch Kleidung, denn man wollte doch auch so tolle Klamotten haben, wie man sie im "West"-fernsehen gesehen hat. Auch Klöppeln und Sticken habe ich probiert, aber wieder aufgegeben. Als die Kinder klein waren hatte ich keine Zeit bzw. habe ich dann mit den Kindern gebastelt mit Serviettentechnik und Kerzengießen.
Vor 4  Jahren war ich bei uns im Stoffgeschäft und wollte Stoff für neue Kissen kaufen und da fiel mir ein Prospekt für Patchworkkurse in die Hände. Ich bin hingegangen und gehe seit dem alle 14 Tage hin.  Ich versuche ständig etwas neues zu lernen, ich habe schon eine Menge Kurse bei craftsy gebucht und war auch schon beim Quiltingkurs bei Esther Miller und bei Nana.  Ich glaube ich bin immer noch auf der Suche nach dem, was ich am liebsten mache oder auf das ich mich spezialisieren möchte. Mir gefällt das klassische Patchwork genau so gut wie das moderne. Auch die bildliche Darstellung mit Hilfe von Stoff ist immer wieder faszinierend. Zur Herstellung der Picturequilts werde ich beim Forumstreffen des PQF einen Workshop geben. Aber auch da lernt man immer weiter.
Eins meiner ersten Werke war eine Krabbeldecke für die Tochter von Freunden.

Meine erste große Decke. Da hatte ich vom einschneiden dann Blasen an den Fingern.
Meine erste Decke mit klassischem Muster für Freunde zur Hochzeit.

Woran arbeite ich zur Zeit?


Ich glaube mir geht es wie vielen von euch. Ich habe immer mehrere Projekte gleichzeitig.
Ich habe aktuell 3 Handnähprojekte und wenn man die getauschten Mini-POTC noch dazu nimmt 4.
My English Garden

Meine Blaue Lagune
Mein rot-weiß-schwarzer POTC- leider nur Einzelfotos, der Zwischenstand von Zusammennähen fehlt noch












Ich arbeite aktuell bzw. habe in der Vorbereitung 3 Picturequilts, die ich noch als Beispiele zum Forumstreffen mitnehmen möchte. Dazu habe ich leider keine Fotos.

Außerdem arbeite ich an einem Lonestar. Da bin ich aktuell so weit.

 Ich hatte die verschiedenen Stoff untergelegt, um zu sehen welche Farbe am besten passt.
Es gibt auch noch ein paar geheime Sachen von denen ich nichts sagen oder zeigen darf.
Und Ideen für weitere Sache habe ich wahrscheinlich für die nächsten 25 Jahre im Kopf und täglich werden es mehr.

Wie läuft der kreative Prozess ab?


Das ist ganz unterschiedlich. Mal sehe ich etwas und nehme es als Anregung oder es gibt ein Thema und man sucht das passende dazu. Es ist auch immer ein Prozess. Während der Entstehung fließen wieder neue Ideen ein. Ich habe noch nie einen Quilt einfach nachgearbeitet. Oft versuche ich auch Techniken zu kombinieren.
Beim Wettbewerb vom letzten Jahr von Jolanda zum Beispiel war das Thema "Reim". Lange habe ich überlegt und einfach keine Idee gehabt. Dann habe ich einen Zeitungsartikel gelesen, das man QR-Codes auch selbst generieren kann. Und da hatte ich die Idee einen Reim in einen QR-Code umzuwandeln und diesen zu nähen. herausgekommen ist dieser Quilt und damit habe ich den Wettbewerb gewonnen.

Warum mache ich das?


Ich finde dabei den Ausgleich zu meiner Arbeit. Dabei muß man zwar manchmal auch sehr kreativ sein, aber es ist doch etwas vollkommen anderes. Ich kann beim nähen alle anderen Gedanken völlig ausschalten. Es ist zeit- und wetterunabhängig und ich kann es immer und überall tun. Meine Familie und Freunde habe sich schon daran gewöhnt, das ich eigentlich immer mein Nähzeug dabei habe.

Mein Blog ist jetzt 1 Jahr alt und gestern habe ich die 10.000 bei den Blogbesuchen überschritten. Aus diesem Anlass werde ich übermorgen eine kleine Auslosung starten.

Ich hoffe euch hat meine kleine Vorstellungsrunde gefallen. Für nächste Woche möchte ich Grit von Anolisls Kreativer Seite einladen. Sie wird sich dann am 13.10.2014 vorstellen. Ich kenne sie vom PQF und sie ist eine sehr vielseitige Künstlerin.

Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    danke für die schönen Einblicke in dein Leben und Kreative Welt...und weiterhin viel Spaß an unserem schönen Hobby!

    Liebe grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. :-)
    Seeehr interessant!
    Nun "kenn" ich dich auch mal etwas besser :-)
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ja, so bist Du. Voller Ideen und das zeigst Du auch wunderbar in Deinen Fotos.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Vielseitig begabt bist du und zeigst tolle Ergebnissen. Ein Quilt ist schöner als der andere, klasse. Die pictural Quilts sind einmalig schön.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    wirklich toll, was Du schon Alles geschaffen hast, und so vielseitig. Es wird mir auch weiterhin ein Vergnügen sein, Deinem Blog zu folgen.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    ein wirklich toller Post. Es ist sehr schön zu sehen, was Du alles so machst. Ich bin sehr beeindruckt. Mir gefallen Deine Quilts sehr. Schade, dass ich nicht im PQF bin, gerne würde ich mehr von Dir und Deinen Picturequilts sehen und hören. Das ist ein Thema was mich noch brennend interessiert...
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen